Freitag 10. November - Samstag 9. Dezember 2017
Emanuel Strässle
Phaenomenon

Vernissage: Freitag 10. November 2017, 17- 20 Uhr
Finissage: Samstag 9. Dezember 2017, 17-20 Uhr

Künstlergespräch mit Michael Babics, Kunsthistoriker
Mittwoch 29. November 2017 um 18.30 Uhr

 

 

 
 

Emanuel Strässle interessiert sich für das Bild hinter dem Bild.

In der Galerie Monika Wertheimer zeigt er eine Serie von Fotografien, die sich dem Grenzbereich zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem widmet. Treffend trägt die Ausstellung den Titel: Phaenomenon. Dies kann als „Erscheinung“ wie auch als „ungewöhnliches Vorkommnis“ verstanden werden.

Emanuel Strässles Fotografien entziehen sich einer voreiligen Klassifizierung. Sie sind bewusst offen gehalten, so dass meist keine eindeutigen Motive erkennbar sind.

emanuelstraessle.com
 
   
bootstrap slid
   
        Die äusserst reduzierte und subtile Bildsprache fordert die aktive Teilnahme des Betrachters. Das im ersten Moment Gesehene ist nur ein Teil von unzähligen möglichen Bildern. Sobald sich jemand auf die offerierte Bildwelt einlässt, können ergänzende, individuelle Bilder erscheinen. Täuscht sich unser Auge? Ist das Gesehene noch das Gesehene? Oder werden die inneren Bilder zu den äusseren Bildern?